ABS

ABS, auch bekannt als Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer, ist ein thermoplastisches Polymer, das in vielen Branchen weit verbreitet ist. Es zeichnet sich durch seine hohen Festigkeitseigenschaften aus und eignet sich insbesondere für den Einsatz in Anwendungen mit hohen Statikbelastungen.

Einsatzbereiche

ABS findet in verschiedenen Branchen und Anwendungen Verwendung, insbesondere:

3D-Printing: ABS ist ein beliebtes Material für den 3D-Druck aufgrund seiner Festigkeit und Härte. Es ist ein guter Kandidat für funktionale Prototypen, Werkzeuge und Anwendungen, die eine hohe Statikbelastung erfordern.

Automobilindustrie: ABS wird häufig bei der Herstellung von Armaturenbrettern, Türverkleidungen, Kühlergrills und anderen Innenausstattungen für Autos eingesetzt.

Spielzeugindustrie: In der Herstellung von Spielzeugen wird ABS häufig verwendet aufgrund seiner guten Fähigkeit, Farbe und Details zu halten und seine Haltbarkeit.

Chemische Bestandteile

ABS ist eine Mischung aus drei Polymeren - Acrylnitril, Butadien und Styrol. Es wird oft als eine Art "Terpolymer" bezeichnet. Jeder der drei Bestandteile bietet eine spezifische Funktion in der Mischung. Acrylnitril verleiht dem ABS eine hohe Härte, Styrol hält das Material stabil und Butadien verleiht ihm Festigkeit.

Verwendung

ABS kann für den 3D-Druck in verschiedenen Formen wie Filamenten, Pulvern und Granulaten erworben werden. Es ist relativ einfach zu drucken, wenn man ein paar Dinge beachtet:

Drucktemperatur: ABS sollte im Allgemeinen zwischen 230°C und 250°C gedruckt werden.

Druckbetttemperatur: ABS benötigt eine ausreichende Druckbetttemperatur, um eine gute Haftung des gedruckten Objekts auf dem Druckbett zu gewährleisten. Eine Temperatur von etwa 80°C bis 100°C ist empfehlenswert.

Kühlung: ABS sollte während des Druckprozesses nicht zu stark gekühlt werden, da dies zu Verzerrungen und Rissen führen kann.

Nachbehandlung: Nach dem Druck kann das ABS weiterbearbeitet werden, um die Oberfläche zu glätten oder Details zu entfernen. Dies kann durch Schleifen, Schneiden oder durch die Verwendung von speziellen Werkzeugen erfolgen.

Verarbeitungstemperatur

ABS muss bei der Verarbeitung acht gegeben werden. Die Verarbeitungstemperatur des ABS liegt typischerweise zwischen 200°C und 250°C, während das Druckbett auf 100°-110°C aufgeheizt wird. Die Verarbeitungstemperatur und -bedingungen können je nach Anwendung variieren.

Vorteile und Nachteile

ABS bietet eine hervorragende Festigkeit und Härte, die es zu einer guten Wahl für Anwendungen mit hohen Lasten macht. Es ist auch vergleichsweise einfach zu drucken und zu bearbeiten. Ein Nachteil von ABS ist jedoch, dass es zu einer geringeren Detailgenauigkeit führen kann als andere Thermoplaste, wie zum Beispiel PLA. Beim 3D Druck von ABS entstehen giftige Dämpfe. Eine Anwendungsempfehlung hierfür wäre ein entsprechender geschlossener Bauraum und HEPA Filter.

Fazit

ABS ist ein vielseitiges Material mit einer breiten Palette von Anwendungen. Insbesondere im 3D-Printing wird es oft eingesetzt, da es sich gut für die Herstellung von funktionalen Prototypen und Bauteilen eignet, die hohen Lasten standhalten müssen. Es ist wichtig, bei der Verarbeitung von ABS die richtigen Temperaturen und Bedingungen zu beachten, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.


ABS Filament hier finden (hier klicken!)